Fortbildungsprogramm 2023


04.02.2023 (Sa)

Ostdeutscher Heilpraktikerkongress Dresden

Ort: Hilton Hotel, An der Frauenkirche 5, 01067 Dresden

keine Anmeldung erforderlich, Eintritt frei

Download
Programm Ostdeutscher Heilpraktikerkongress Dresden
Programm_Dresden_2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 886.7 KB

02.03.2023 (Do) | 18.00 - ca. 20.30 Uhr

Arbeitskreis Chiropraktik

Ref.: HP Konrad Jungnickel (Dresden)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

ohne Anmeldung


07.03.2023 (Di) | 16.00 - 18.00 Uhr

Arbeitskreis Craniosacrale Therapie

Ref.: HPn Anja Erfurt (Freiberg)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Tel.: 01511/8435793

mit Anmeldung

 


15.03.2023 (Mi) | 15.30 - 17.30 Uhr

Arbeitskreis Augendiagnose

Ref.: Hpn Susanne Villedieu (Dresden)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

ohne Anmeldung


16.03.2023 (Do) | 16 – ca. 21.00 Uhr

17.03.2023 (Fr) | 10 -18 Uhr mit 1,5 Stunde Mittagspause

18.03.2023 (Sa) | 10 -18 Uhr mit 1,5 Stunde Mittagspause

19.03.2023 (So) | 9 -15 Uhr (evtl. etwas länger), ohne Mittagspause

 

Craniosacrale Therapie - Viszeralkurs

Ref.: HP Rainer Kern (München)

Ort: Dresdner Heilkpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Teilnehmergebühr: 360 €/ Mitglieder des FDH 295 €

Anmeldung bis zum 01.03.2023

Voraussetzung: Solide Grundkenntnisse in Craniosacraltherapie oder Osteopathie

Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Infos

Auch unsere Organe können wir mit dem sanften Ansatz der Craniosacraltherapie erreichen. Die osteopathischen Väter der Viszeralbehandlung entwickelten und lehrten zwei Herangehensweisen an die Organarbeit – das physische Einwirken auf die Mobilität des Organs und das eher passive, sanfte Lauschen auf die dem Organ innewohnende Eigenbewegung, die Motilität, die Ausdruck der primären Respiration am Organ ist. Die biodynamische Arbeit am Organ konzentriert sich auf die zweite Möglichkeit. Der Kurs ist sehr intensiv. Zuerst werden wir uns eingehend mit der Anatomie wichtiger innerer Organe auseinandersetzen und lernen, diese Organe mit dem craniosacralen Ansatz zu behandeln. In den ersten beiden Tagen geht es dabei um Leber und Magen, das Peritoneum, die Lunge, Blase und Gebärmutter. Im weiteren Teil lernen wir Behandlungsmöglichkeiten für die Nieren und Milz. Außerdem beschäftigen wir uns anatomisch mit den fünf inneren Übergängen im Verdauungstrakt, die etwas ungenau gern als die „fünf Ringmuskeln“ bezeichnet werden: dem Magenein- und ausgang, der Vaterschen Papille, der Flexur zwischen Duodenum und Jejunum und der Ileozökalklappe. Wir werden diese Strukturen fühlen und behandeln lernen. Dabei werden auch Möglichkeiten der Behandlung von Gallenblase und Bauchspeicheldrüse vorgestellt.

Vita

- Jahrgang 1970

- seit 1993 naturheilkundliche „Lehrzeit“ u. a. in den Gebieten Ernährung, Ayurveda, Homöopathie, Augendiagnostik, Radiästhesie, Pulsdiagnose und Akupunktur, Craniosakraltherapie bei Lehrern und Heilkundigen in Indien, Malaysia, Schweden und Deutschland

- seit 2003 Praxistätigkeit als Heilpraktiker in München

- Dozent an der Heilpraktiker-Schule „Josef Angerer“ München sowie am HP-Ausbildungszentrum Deggendorf

- eigenes Ausbildungsinstitut für Craniosakraltherapie in München


22.04.2023 (Sa) | 9.00 Uhr - 17.00 Uhr

Grundlagen der Humoralpathologie

Ref.: HPn Gabriele Richter-Világosi

Ort: Dresdner Heilkpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Teilnehmergebühr 120,00 €/ für Mitglieder des FDH 80,00 €

Anmeldung bis 09.04.2023

 

Infos

Die Humoraltherapie gehört zu den ursprünglichen Betrachtungs- und Therapieweisen der Naturheilkunde. In den vergangenen Jahren ist sie häufig unter „Traditionelle Europäische Medizin“ (TEM) zu lesen. Die Basis der Humoraltherapie ist die sogenannten Säfte- (Humorus)-Lehre. Die alten Begrifflichkeiten sind leider in der modernen NHK verwaschen oder bis hin zur völligen Unverständlichkeit geschrumpft. Aber es gibt immer mehr Kolleg*innen, die sich auf die alten Wurzeln berufen und so in die Humoraltherapie einsteigen wollen. Der Kurs wendet sich an alle, die die Grundlagen greifbar erlernen wollen. An konkreten Fallbeispielen werden wir uns in die humoralpathologische Betrachtung von Gesundheit und Krankheit einarbeiten, um in der Praxis noch individuellere Therapiekonzepte für unsere Patienten erarbeiten zu können. Es wird also nicht um therapeutische Mittel gehen, sondern um die Schulung der Betrachtungsweise des individuellen Falles, um auf dieser Grundlage Ideen für passende Mittel zu finden.

Vita

• geboren 1964 in Freital

• Dipl. Ing. oec. – Ökonomische Kybernetik / Wirtschaftsinformatik

• 1998-2000 Heilpraktiker-Ausbildung an der Bombastus-Heilpraktikerschule Dresden

• ab 2000 eigene Praxis in Bannewitz

• seit 2001 Dozentin an der Bombastus- später Dresdner Heilpraktikerschule; Gastdozentin an anderen HP-Schulen

• Vorträge auf HP-Kongressen deutschlandweit

• Vorträge im Rahmen der Aus-und Weiterbildung von Ärzten für Naturheilkunde


08.06.2023 (Do) | 18.00 - ca. 20.30 Uhr

Arbeitskreis Chiropraktik

Ref.: HP Konrad Jungnickel (Dresden)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

ohne Anmeldung


13.06.2023 (Di) | 16.00- 18.00 Uhr

Arbeitskreis Craniosacrale Therapie

Ref.: HPn Anja Erfurt (Freiberg)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Tel.: 01511/8435793

mit Anmeldung

 


28.06.2023 (Mi) | 15.30 - 17.30 Uhr

Arbeitskreis Augendiagnose

Ref.: Hpn Susanne Villedieu (Dresden)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

ohne Anmeldung


12.09.2023 (Di) | 16.00- 18.00 Uhr

Arbeitskreis Craniosacrale Therapie

Ref.: HPn Anja Erfurt (Freiberg)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Tel.: 01511/8435793

mit Anmeldung

 


14.09.2023 (Do) | 18.00 - ca. 20.30 Uhr

Arbeitskreis Chiropraktik

Ref.: Konrad Jungnickel (Dresden)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

ohne Anmeldung


16.09.2023 (Sa) | 9.00 Uhr - 15.00 Uhr

Agnus castus, Artemisia & Co. - Pflanzen in der Frauenheilkunde

Ref.: HPn Dipl.-Ing. Katja Kunath

Ort: Dresdner Heilkpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Teilnehmergebühr 100,00 €/ für Mitglieder des FDH 60,00 €

Anmeldung bis 31.08.2023

 

Infos

Zyklusstörungen, Regelschmerzen, hormonelle Wandlungsphasen - Zu unterschiedlichen Lebenszeiten und mit vielfältigen Fragenstellungen suchen Frauen Heilpraktiker auf. Daher ist Frauengesundheit ein zentrales Thema in den allermeisten Naturheilpraxen. Doch wie können Frauen sinnvoll mit Pflanzen begleitet werden? Mit welchen Kräutern können welche Hormone, Schmerzen und Blutungsstärke beeinflusst werden? Und welche Pflanzen sind in der Schwangerschaft kontraindiziert? Diesen und anderen Fragen geht das Seminar nach. Aus dem reichhaltigen Fundus an rational und traditionell angewendeten Frauenkräutern lernen Sie wichtige Vertreter, deren Inhaltsstoffe, Wirkungen, Einsatzgebiete und Darreichungsformen kennen. Anhand von Fallbeispielen erhalten Sie Sicherheit im Umgang mit den Kräutern und wertvolle Impulse für Ihre praktische Tätigkeit. Der Kurs ist als Ergänzung zu anderen Phytotherapie-Ausbildungen oder auch als Einzelseminar geeignet. Zu einem späteren Zeitpunkt können Kurse zur Vertiefung von Einzelthemen angeboten werden.

Vita

• geboren 1977 in Radebeul

• 2001 Dipl.-Ing. Geotechnik und Bergbau, anschließend 12-jährige Tätigkeit im Bergbau

• 2013 - 2016 Heilpraktiker-Ausbildung an der Dresdner Heilpraktikerschule

• seit 2016 eigene Praxis mit dem Schwerpunkt Hormonelle Erkrankungen

• Therapeutische Arbeit u.a. mit: Phytotherapie, Craniosacraler Therapie und Homöopathie


27.09.2023 (Mi) | 15.30 - 17.30 Uhr

Arbeitskreis Augendiagnose

Ref.: Hpn Susanne Villedieu (Dresden)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

ohne Anmeldung


20.10.2023 (Fr) | 15.00 - 19.00 Uhr

21.10.2023 (Sa)  | 9.00 - 17.00 Uhr

Akupunktur bei Erkrankungen des Stoffwechsels

Ref.: HP Peter Uhlig

Ort: Dresdner Heilkpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Teilnehmergebühr 160,00 €/ für Mitglieder des FDH 120,00 €

Anmeldung bis 05.10.2023

 

Infos

In diesem Kurs liegt das Augenmerk auf häufige Erkrankungen in der Industriegesellschaft es werden Behandlungsstrategien und Differenzierungen ausgewählter Störungen besprochen: Hyperlipidämie, Diabetes mell. 2, Adipositas, Hyperurikämie. Die Teilnehmer sollten Grundkenntnisse in Akupunktur aufweisen.

Vita

• Heilpraktiker/ Dozent

• geb. 1979, verheiratet, 2 Kinder

• 2000-2006 Heilpraktikerausbildung und Assistenzzeit

• seit 2006 Praxis mit Schwerpunkten Akupunktur, Phytotherapie, Naturheilverfahren

• seit 2008 Dozent des DDH zertifizierten Kurses Akupunktur und TCM mit Klaus Rüdiger Goebel in Chemnitz, Hannover u. Magdeburg

• Ausbildungen in Phytotherapie bei Dr. Jeremy Ross in der TCM Klinik Bad Koetzting

• Ausbildung Kinderheilkunde und Akupunktur Julian Scott

• Ausbildung TCM Diagnose mittels Puls und Zunge bei Prof. Dr. Heping Yuan

• DDH Zertifizierung TCM bei Klaus Rüdiger Goebel


09.11.2023 (Do) | 18.00 - ca. 20.30 Uhr

Arbeitskreis Chiropraktik

Ref.: HP Konrad Jungnickel (Dresden)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

ohne Anmeldung


11.11.2023 (Sa) | 9.00 - 17.00 Uhr

Integrative Ansätze zur Darm-Hirn-Neuromodulation sowie Reduktion von chronischem Stress

Workshop

Ref.: Hpn Quenia Hünig

Ort: Dresdner Heilkpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Teilnehmergebühr 120,00 €/ für Mitglieder des FDH 80,00 €

Anmeldung bis 26.10.2023

 

Infos

In diesem Workshop wird die bidirektionale Interaktion der Darm-Hirn-Achse und die Hintergrundforschung, die diese dynamische Interaktion ermöglicht und zu chronischen Entzündungen führen können. Und letztlich endlich Fallbeispiele aus der Praxis: Anwendung neuer Erkenntnisse über Nahrungsergänzungsmittel zur Überwindung von chronischen Beschwerden und körperlichen Folgen, gleichzeitigen Optimierung von Darm- und Gehirn-Dysregulation, unterstützt durch modernste Labordiagnostik. Kurzfassung Das Interesse der Forschung am Zusammenhang zwischen der Darmgesundheit und verschiedenen Aspekten der Allgemeingesundheit ist in jüngster Zeit stark gestiegen. Aktuelle Studiendaten weisen darauf hin, dass unsere Darmflora – Darmbakterien und andere Organismen, die in unserem Verdauungstrakt leben – einen enormen Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Die Zusammenhänge zwischen Darmflora und psychischer Gesundheit, Auto-Immunerkrankungen, Krebs, Herzerkrankungen, Diabetes und anderen Erkrankungen werden immer stärker deutlicher.


Zusammenhang zwischen Mikrobiom und Stimmung Wie das Immunsystem ist auch das Gehirn hauptsächlich über den Vagusnerv und die HPA-Achse (Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren) mit dem Darm verbunden, die die Stressreaktion des Körpers reguliert. Der Darm kommuniziert mit dem Gehirn über neuronale, immunologische und endokrine Wege. Er ist mit zahlreichen Neuronen ausgekleidet, die unser Gemüt beeinflussen, und produziert 90 Prozent des im Körper vorhandenen Serotonins. Inhaltspunkte:


1. Kurzfassung der Darmphysiologie


2. Darmmikrobiom und wie beeinflusst es das Immunsystem? Was ist das Mikrobiom? Was macht der Darmtrakt? Woher kommt unser Mikrobiom? Warum ist das Mikrobiom wichtig? Wie beeinflusst das Mikrobiom das Immunsystem? Ergänzungsmittel, um ein gesundes Mikrobiom zu fördern Das Mikrobiom und die Immunität Zusammenhang zwischen Mikrobiom und Stimmung 10 Schritte zu einem gesünderen Mikrobiom Labordiagnostik und Fallbeispiele


3. „Leaky Gut“ Syndrom . Was ist eine erhöhter Darmpermeabilität? . Darmsymptomatik bei Leaky-Gut-Syndrom . Ursache einer Leaky-Gut-Syndroms . Fallbeispiele mit Labordiagnostik und Therapieempfehlungen


4. Östrobolom (Zusammenhänge der hormonellen Ungleichgewichte) und die Darm-Hormon-Verbindung Was ist das Östrobolom? Was ist die Darm-Östrogen-Verbindung? Welche Faktoren stören das Östrobolom? Supplemente für ein gesundes Östrobolom Supplemente zur Unterstützung der Blutzuckerbalance Supplemente für das allgemeine Gleichgewicht des Hormonhaushalts Labordiagnostik, Therapie und Fallbeispiele


5. Die positive Wirkung von Präbiotika auf Magen und Darm Was sind Präbiotika? Was für Arten von Präbiotika gibt es? Nutzen von Präbiotika Labordiagnostik und Fallbeispiel: Kurzkettige Fettsäuren aus Stuhluntersuchung


6. Entzündungen und Autoimmunerkrankungen Es ist hinreichend bekannt, dass chronische Entzündungen zahlreiche gesundheitliche Beschwerden verursachen oder verschlimmern können. Und da sich rund 70 % des Immunsystems im Magen-Darm-Trakt befinden, sollte es nicht überraschen, dass die Darmflora Einfluss auf das Ausmaß von Entzündungen hat. Besonderes Fallbeispiel: Neurodermitis Kurzfassung: Neurodermitis: Pathobiochemie, topische und systemische Orthomolekular Therapie.


7. Demenz und Neurodegenerative Erkrankungen Weiterhin hat die Darmflora einen erheblichen Einfluss auf die Entstehung von neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson. Eine pathogene Darmflora kann zu Entzündungen im ganzen Körper beitragen, unter anderem im Gehirn. Labordiagnostik, Therapie und Fallbeispiele


8. Darmflora und Lebenserwartung In direkteren Untersuchungen von Darmflora und Alterungsprozessen wurde ebenfalls ein Zusammenhang gezeigt. Wenn wir älter werden, nimmt allgemein die Zahl der nützlichen Bakterien im gesamten Verdauungstrakt ab. Ursache dieser Veränderung können Ernährung, Medikamente (Antibiotika), Bewegungsmangel, Schlafqualität, psychische Probleme und andere Faktoren sein. Kurzfassung, Studien und Fallbeispiele


9. Ernährungsfaktoren, Darmgesundheit, Lebenserwartung, Stressmanagement unter den Aspekten der (aPNEI) Psychoneuroendokrinoimmunologie Mehrere Ernährungsfaktoren scheinen ebenfalls eine Rolle beim gesunden Altern und einer höheren Lebenserwartung zu spielen. Der Effekt zumindest einiger dieser Faktoren beruht teilweise auf ihren Wechselwirkungen mit dem Verdauungstrakt und ihrem Einfluss auf die Darmgesundheit. Welchen Lebensmitteln sind zu bevorzugen? Wie kann ich eines effizienten Stressmanagements für meinen Patienten in deren Routine integrieren? Was ist Neuromodulation ? Was ist angewandte (aPNEI) Substitution mit Nahrungsergänzungsmitteln. Kurzfassung, Studien bzw. Statistiken


10. Fazit

Vita

• 49 Jahre

• geboren in Brasilien, in Deutschland seit 12/2003

• Heilpraktikerin, Aromatherapeutin, Ganz. Ernährungsberaterin

• seit 2010 Fachberatungen in mehreren deutschen und ausländischen für Unternehmen in Bereich der Orthomolekular und Mitochondrial Medizin

• seit 5/2017 eigene Naturheilpraxis in Leipzig

• Schwerpunkte: Orthomolekular und Mitochondrial Medizin, sowie die Verbindung zwischen Geist und Körper sowie der Wechselwirkung zwischen psychologischen Prozessen und dem Nerven-, Hormon- und Immunsystem des menschlichen Körpers angewandte Psychoneuroendokrinoimmunologie (aPNEI)


14.11.2023 (Di) | 16.00 - 18.00 Uhr

Arbeitskreis Craniosacrale Therapie

Ref.: HPn Anja Erfurt (Freiberg)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

Tel.: 01511/8435793

mit Anmeldung

 


29.11.2023 (Mi) | 15.30 - 17.30 Uhr

Arbeitskreis Augendiagnose

Ref.: Hpn Susanne Villedieu (Dresden)

Ort: Dresdner Heilpraktikerschule, Dammweg 15, 01097 Dresden

ohne Anmeldung